Neues Video bei youtube und bei facebook :

Gitarrero-Anfängerkurs 1. Teil

Aus unserem umfangreichen Unterrichtsangebot,
ein kleiner Einblick in einen speziell von uns konzipierten Gitarrenkurs.

Die unkonventionelle Art das Gitarrenspiel zu erlernen.
Für Menschen ab 9 Jahren, nach oben gibt es keine Altersgrenze.

Unverbindliche Infotermine unter Tel.: 07308-919928



NEU im Angebot: VOLKSLIEDER-Gitarrenkurs

Über den Gitarrenkurs

Dieser Volkslieder-Gitarrenkurs versteht sich als umfassende und großangelegte Gitarrenschule.

Notenkenntnisse sind nicht zwingend, da sämtliche Übungen und Liedbeispiele auch in der sogenannten Tabulaturschreibweise erklärt werden. Diese ist kinderleicht zu verstehen und in wenigen Minuten erlernt.

Vorkenntnisse der Teilnehmer: Keine!

Der Volkslieder-Gitarrenkurs ist also für den puren Anfänger, sowie ,z.B. für Wieder-einsteiger oder für Gitarristen, die ihren musikalischen Horizont erweitern wollen, bestens geeignet..

In diesem Gitarrenkurs geht es um saubere Spieltechnik, richtiges Üben, optimalen Krafteinsatz der Finger, präzises Ein- und Auszählen, Taktanalyse, Harmonielehre, Kapodastereinsatz, Transposition, richtiges Stimmen des Instrumentes in der Standartstimmung und die ersten Umstimmungen nach drop-D. Das Gitarrenspiel erhält so eine systematische Grundlage.



I
Anhand 25 alten, aber wohl bekannten deutschen Volksliedern, in acht verschiedenen Finger-und Flatpicking-Pattern, lernt der Schüler/die Schülerin das Gitarrenspiel in unkomplizierter Weise.

Das Mindestalter der Teilnehmer/innen liegt
bei 9 Jahren. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt.


neue Videos bei youtube: aus der Doppel-CD Lonetal Impressionen

GOISSAHANNES bei Facebook

Südwestpresse Ulm 31.10.2015

NEUE Doppel-CD:

GoissahannesLonetal Impressionen”

Was bewegt einen Musiker, einen ganzen Landstrich zu vertonen, in Lieder und in Reime zu fassen? Da kann nur Faszination,
absolutes Interesse, Leidenschaft und viel Herzblut im Spiel gewesen sein!

Vor mehr als zwanzig Jahren entdeckten Silvia und ich auf einer Wanderung das Lonetal, auf der schwäbischen Alb, für uns.
Damals führte uns der Weg zur Fohlen-haushöhle im Mittleren Lonetal. Die Anmut und Schönheit der Natur war Auslöser für das Verlangen nach mehr: Wir wollten den gesamten Landstrich erkunden, was wir im Laufe der Zeit auf sehr vielen Wanderungen auch taten.
In jener Zeit war das mediale Interesse am Lonetal noch nicht so groß und der Tourismus hielt sich noch sehr in Grenzen. Damals gab es auch noch keinen Archäopark an der Vogelherdhöhle.
Das ganze Tal schien noch ziemlich unberührt und urtümlich. Die archäologischen Grabungsstätten mußte man noch buchstäblich suchen.

Heute sind diese Fundorte vorbildlich ausgeschildert, so dass das Auffinden für jedermann ein Kinderspiel ist.
Ausschlaggebend, für das mittlerweile sehr rege Interesse am Lonetal, war wohl derLöwenmensch. Er gilt als eine der bedeutendsten Entdeckungen der urgeschichtlichen Archäologie. Die Statuette aus Mammutelfenbein aus dem Lonetal bei Ulm, ist wohl die größte Plastik der Eiszeitkunst und zählt mit einem Alter von ca. 40000 Jahren zu den frühesten Darstellungen der Menschheit.

Das Original kann man im Ulmer Museum bestaunen. Der Löwenmensch regte mich zu einer fiktiven Geschichte an, die ich in Liedform verarbeitete.

Auf der Suche nach einschlägiger Literatur über das Lonetal, stieß ich u.a. auch auf das Buch von Karl Keller: “Sagen aus dem Lonetal”, welches sich für mich als wahre Fundgrube entpuppte.

Die Sagen und Geschichten schrien geradezu danach, von mir in Liedform verarbeitet zu werden.

Aber auch unsere vielen Wanderungen und Naturbetrachtungen führten zu weiteren Liedschaffungen. Wir waren auch häufig mit einem guten Feldrecorder im Gepäck unterwegs, mit dem wir, manchmal zu den unmöglichsten Zeiten, Naturgeräusche einfingen: Vogelstimmen, Wind, Grillen, Wassergeräusche etc., welche wir bei dieser Produktion verwendeten.

Mit dem vorliegenden Doppelalbum haben wir, Silvia und ich, uns einen langgehegten Wunsch erfüllt und hoffen auf positive Resonanz der geneigten Hörer.

Hörproben
CD Rezension FOLKER
CD Rezension Musiker Magazin
Rotzlöffel - Kindermusical aus Nersingen Kinder in der Stadt Ausgabe Juni/ Juli 2014 Familienmagazin Region Ulm/Neu-Ulm, Donau/Iller und Schwäbische Alb.

Der Liedermacher GOISSAHANNES Musik mit Botschaft Südwestpresse Ulm 21.09.2011

Rezension Lieder-Vorlesebuch "Rotzlöffel... im Räuberwald" FOLKER Ausgabe 3/2011

GOISSAHANNES auf youtube youtube

NEUE Kinder-CD: GOISSAHANNES "Rotzlöffel...im Räuberwald"

Hörproben

NEUES Liedervorlesebuch mit CD: GOISSAHANNES "Rotzlöffel... im Räuberwald"

Das vorliegende Buch mit CD "Rotzlöfffel ... im Räuberwald soll einfach ein herrlich-spassiges Vorlese- Sing- und Hörvergnügen für Kinder ab 4 Jahren sein und vor allem Zusammenge- hörigkeitsgefühl vermitteln. Geprägt von Sozialisierung und Solidarität, ist diese Geschichte bei einer Wanderung durch den Donau-Au-Wald entstanden. Unsere Kindheitserinnerungen taten dabei ein Übriges.

Manch einer der Erwachsenen, wird sich wohl bei dieser Lektüre in seine eigene Kindheit zurückversetzt fühlen. An eine Kindheit, die noch nicht so hochtechnisiert und medien-beherrscht war, denn die Freizeit fand draussen, im Freien, in Wald und Flur statt. Eine Kindheit, wie sie wohl kaum schöner sein kann!

Leseproben




Zum Archiv